Willkommen bei der Tradition! - BSC Union Solingen 1897 e.V.            

Tradition ist unsterblich!

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verein zunächst 1949 als SC Union Ohligs wiedergegründet, und man spielte in der 2. Oberliga West. Nach dem Zusammenschluss mit dem VfL Wald zur SG Union Solingen im Jahr 1973 begann die erfolgreichste Zeit im Solinger Fußball. 1975 gelang als Meister der Amateurliga Nordrhein der Aufstieg in die Zweite Bundesliga, in der man sich 14 Jahre halten konnte. Zu einem großen Meilenstein der Vereinsgeschichte zählt das Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach am 16. Februar 1985. Im Viertelfinale unterlagen die Solinger dem Bundesligisten vor rund 15.000 Zuschauern mit 1:2 (0:1).

Weitere Highlights der DFB Pokalgeschichte waren die Duelle gegen Kickers Offenbach und die Eintracht aus Frankfurt. Offenbach wurde nach einem grandiosen Spiel mit 2:1 nach Hause geschickt, der Torschütze zum vielumjubelten Siegtreffer war ein junger Stürmer, für den es der Anfang einer großen Kariere in der zweiten Bundesliga war. Sein Name Werner Lenz, oft schallte es aus dem Radio „der Lenz war da“, wenn er wieder einmal getroffen hat. In der ewigen Torschützenliste der 2. Bundesliga ist Werner Lenz mit 95 Toren,alle für Union Solingen, noch immer auf Platz 16.

Gegen Eintracht Frankfurt verlor man zwar das Spiel nach Verlängerung mit 1:2, aber man bot einen großen Kampf und mit Meinholf Schulte einen überragenden Torhüter, der die Topspieler Jürgen Grabowski und  Bernd Hölzenbein der Eintracht, schier zur Verzweiflung trieb. Die Verantwortlichen der Frankfurter, wollten Meinhof Schulte direkt Verpflichten.

Von 1975 bis 1989 spielte die UNION ununterbrochen in der 2. Bundesliga, in den 14 Jahren spielten zahlreiche große Namen des  Deutschen Fußballs bei der Union. Wolfgang Schäfer, Dirk Hupe, Fritz Pliska, Meinolf Schulte, Werner Lenz, Demir Hotic, Ulrich Bittorf, Volker Diergardt, Franz-Josef Steininger, Otto Luttrop, Dieter Kitzmann, Erwin Kostedde, Gerd Zimmermann, Daniel Jurgeleit, Manfred Dum sind nur einige der großen Namen die über die Grenzen Solingens bekannt wurden und waren.

Die Saison 1983/1984 wurde zur erfolgreichsten der Vereinsgeschichte, da stand man kurz vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga und beendete die Saison auf dem fünften Tabellenplatz. Wolfgang Schäfer (21 Tore) und Daniel Jurgeleit (15 Tore) waren in dieser Saison die erfolgreichsten Torschützen

Einige Erinnerungen an die schöne, alte Zeit!